Berührende Worte von unserer lieben Julia

Das möchten wir Euch nicht vorenthalten. So schöne und liebevolle Worte von unserer lieben Julia (Lyrics&OtherStories), dass Ganze zeigt mehr als deutlich, dass Musik BRÜCKEN baut in egal welcher Form. Wir sind sehr glückich dich als Teil unserer großen Musikerfamilie dabei zu haben.

GEMEINSAM STATT EINSAM

 

Hier für Euch den Text:

Ihr Lieben!

Es ist ein langer Text, aber bitte lest ihn bis zum Ende durch, er bedeutet mir viel!!

Mein größtes Ziel/ größter Traum für 2017 war eine kleine EP mit 5 meiner Songs aufzunehmen.
Heute morgen habe ich den letzten Song aufgenommen und ich war wirklich den Tränen nah.
Man glaub oft gar nicht wie viel Zeit und Herzblut hinter so etwas steckt, obwohl es nicht mal ein ganzes Album mit tausend Instrumenten ist. Für mich war es zwar nicht das erste mal im Studio, aber das erste mal, dass es richtig ernst wurde und mit Abstand das größte Projekt an das ich mich bis jetzt getraut habe.
Die Lieder sind im Kasten und jetzt geht es ans mixen und mastern. Da ich selbst leider (noch) keine Ahnung von diesen technischen Dingen habe wird sich ein guter Freund von mir darum kümmern und ich bin zuversichtlich, dass er seine Arbeit sehr gut machen wird!
Auch das wird jetzt erst einmal seine Zeit in Anspruch nehmen und wir werden sehen, wann ich dann endlich die erste CD in meinen Händen halten darf.
Bis die Aufnahmen komplett fertig sind und ich sie zum Drucken schicken kann, wird es voraussichtlich schon bis Mitte/ Ende Oktober oder November dauern. Danach müssen die ganzen CDs auch erstmal gedruckt werden, was auch seine Zeit braucht.
Mit gaaaanz viel Glück werde ich sie zu Weihnachten in den Händen halten, aber selbst wenn es erst im neuen Jahr geschehen sollte bin ich mehr als zufrieden.
Wir haben schließlich alle Zeit der Welt.
Was jetzt kommt liegt nicht mehr in meiner Macht.

Die 5 Lieder:
1. Anyway
2. Fading
3. Fearless
4. Iron Fighter
5. Zeit

Bis auf „Zeit“ befindet sich auch alles in einfacher Form auf meinem Youtubekanal.

Nun aber ein paar Danksagungen!
Das darf nicht fehlen, da diese kleine EP wirklich ein Projekt ist, dass ohne Freundschaft nicht funktioniert hätte.

Erst einmal ein großes DANKE an Max Erb. Ohne ihn gäbe es weder die wunderschönen Bilder, noch würde die CD fertig werden. Danke, dass du mit mir eine Wanderung gemacht hast um diese Bilder zu machen und mir dann noch deine weiteren Dienste für die EP angeboten hast.
Ich wüsste wirklich nicht, was ich ohne dich machen würde.

Und Marco-Sharif Khan. Naja, was soll ich sagen?
Seit 2014 kennen wir uns schon und keiner hat meinen Respekt so verdient wie du.
Das klingt jetzt einfach so daher gesagt, aber mir ist wirklich noch nie ein Mensch begegnet, der so viel Arbeit und Liebe in etwas steckt wie du in das Jugend Musik Werk Baden e. V.
Wie viele Kinder/ Jugendliche sind ins Werk gekommen und waren verzweifelt, traurig, hatten kein Selbstbewusstsein und sind am Ende als selbstbewusste junge Erwachsene herausgekommen. Ich habe es selbst erlebt und in diesen drei Jahren kann ich gar nicht mehr mitzählen. Die Jahre zuvor nicht einmal ansatzweise erwähnt.
Ich bin einer dieser Menschen.
Ich kann mich noch genau an den Tag erinnern, als ich zum ersten mal meinen Fuß durch eure Tür gesetzt habe. Es war der 6. Dezember 2014 und ich war gerade 16 geworden. Keine Ahnung was mich erwarten würde, aber ich war unglaublich aufgeregt.
Nach Hause ging ich mit einer neuen Familie, dem Glauben an mich selbst und neuen Träumen.
Ich bin auf Menschen gestoßen, die gut finden was ich mache und die in mir Talent gesehen haben. In dieser Form hatte ich das noch nie erlebt.
Ich wurde ermutigt, gestärkt und nach und nach hat sich das Selbstbewusstsein wieder aufgebaut, welches ich selbst und andere Menschen zuvor mit Füßen getreten hatte bis es fast gar nicht mehr vorhanden war.
Jetzt bin ich hier. 18 Jahre jung, kurz vor meinem Abitur, einer aufgenommenen EP, eigenen Visitenkarten und regelmäßigen Auftritten. Immer noch viel zu selbstkritisch und perfektionistisch, aber nichts im Vergleich zu früheren Zeiten.
Was ich damit sagen will:
DU opferst den Großteil deiner Freizeit (meistens sogar deine ganze) auf, um Menschen wie mich zu unterstützen. Obwohl du einen Vollzeitjob hast, der dich voll und ganz fordert, bietest du uns die Möglichkeit an, uns selbst zu entfalten.
Was du im Gegenzug möchtest? Nichts. Nur strahlende Gesichter, das ist dir genug.
Natürlich liegt es vor allem bei jedem selbst was er aus sich macht, aber in jungen Jahren braucht man jemanden oder auch mehrere, die einen an der Hand nehmen und genau das machen, was du machst.
Das ist es, was die Welt braucht. Spaß, Freude am Geben, Zusammenhalt, Stärke die man aus dem Lachen anderer Menschen zieht, ein gewisser Grad an Selbstlosigkeit und noch viel mehr wovon du lebst und was du Menschen gibst und vermittelst.
Naürlich gehören noch ganz viel andere Menschen zum JMWB und ich höre dich jetzt schon wieder schimpfen: „Das bin aber nicht nur ich“ „Ohne die anderen wäre das gar nicht möglich“
Bla Bla Bla.
Hier geht es jetzt mal um DICH, denn DU bist das Herz des Jugendmusikwerks und wirst es immer sein.

Mit viel Liebe,
eure Julia ♫

"WIR SETZEN ZEICHEN"

GEMEINSAM FÜR EINE BESSERE WELT

 

Kulturpreisträger für die Förderung der

Deutschen Rock- und Popmusik

 

"JMWB-SUPPORT"

Ihr möchtet uns unterstützen und zeigen, dass ihr auch zur großen JMWB-Familie gehört, dann unterstützt uns und tragt unsere Marke. Der Erlös aus dem Reingewinn geht zu 100% in unsere Jugendarbeit. ZUM SHOP