Wir gratulieren zur ABI-Traumnote von 1,0

Von Herzen gratulieren wir unserer Gina, nicht nur am Bass und Mikrofon ist sie sehr zielstrebig, sondern auch in der Schule. 1,0 ABI, dass ist ein Wort. GRATULATION

 

Das schreibt die BZ dazu:

LAHR. Sie sind jung, sie sind schlau und sie sind fertig – mit ihrem Abitur. Die Badische Zeitung hat Einserabsolventen der Lahrer Gymnasien gefragt, wie ihre Schulzeit war, was sie noch vorhaben und was sie über aktuelle Themen denken. Heute: Gina Engler, die das Abitur am Clara-Schumann-Gymnasium mit einem Notendurchschnitt von 1,0 geschafft hat.

Lernen fällt mir... nicht so schwer, wenn mich die Sachen interessieren.
Meine Schule... ist echt super. Ich würde sie jederzeit weiterempfehlen. Ich kam nach der Realschule Friesenheim in den dreijährigen Aufbauzug und es ist toll, wie wir aufgenommen wurden.
Außerhalb der Schule... mache ich viel Musik. Ich bin Mitglied im Jugend-Musik-Werk Baden, ein Verein zur Förderung von jugendlichen Musikern und ich bin im Musikverein Diersburg. Ich singe und spiele Bassgitarre, E- und Akustikgitarre, Querflöte und Piccoloflöte.
Meine Freunde... sagen über mich, dass ich zuverlässig bin, viel lache und dass meine Schultasche immer zu schwer ist (lacht).

Lehrer... sind auch nur Menschen und machen ihren Job. Oft haben sie es mit uns Schülern auch nicht leicht.
Meine Lieblingsfächer... sind Musik, Englisch und Französisch.
Die schwerste Klassenarbeit... war (überlegt) da fällt mir spontan nichts ein.
Abschreiben... finde ich unnötig.
Das Erste, was ich jetzt machen werde... ist mich entspannen, ein bisschen jobben und dann ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Musikschule Offenburg. Danach möchte ich Musik studieren, im Bereich Popularmusik.
An meiner Schule werde ich vermissen... die vielen netten Leute.
Mein Traumberuf... ist mit Musik zu arbeiten.
In 20 Jahren... bin ich hoffentlich Profimusikerin, viel gereist und habe eine eigene Familie.

In drei Worten

Donald Trump? Nicht mein Fall.
Facebook? Nicht mehr wegzudenken.
Ferien? Immer zu kurz.
Sommer? Die beste Jahreszeit.
Landesgartenschau? Die ist Geldverschwendung.
Noten? Werden ziemlich überbewertet.
Hausmeister? Ohne geht’s nicht.
Wecker? Mein größter Feind.

Quelle: http://www.badische-zeitung.de/hohberg/die-einser-absolventen-ich-wuerde-die-schule-weiterempfehlen--138941907.html

"WIR SETZEN ZEICHEN"

GEMEINSAM FÜR EINE BESSERE WELT

 

Kulturpreisträger für die Förderung der

Deutschen Rock- und Popmusik

 

"JMWB-SUPPORT"

Ihr möchtet uns unterstützen und zeigen, dass ihr auch zur großen JMWB-Familie gehört, dann unterstützt uns und tragt unsere Marke. Der Erlös aus dem Reingewinn geht zu 100% in unsere Jugendarbeit. ZUM SHOP